Regionalfinale WEST: Die nächsten Acht stehen fest 17.09.2018

Bedburg-Hau - Die nächsten acht Tickets für's große Finale in Schloss Fleesensee wurden im Rahmen des Regionalfinales WEST der Caledonia Deutsche Puttliga by Vice Golf am 14. September gelöst. Tagessieger auf dem großflächigen Grün des Golf International Moyland wurde Udo Gortat vom Golf Club Burg Overach e.V.

28 Teilnehmer waren zur Regionalausscheidung West der Caledonia Deutsche Puttliga by Vice Golf in den Golf International Moyland gekommen, um die acht Besten unter sich auszumachen. Sie alle hatten sich zuvor über regionale Qualifikationsturniere auf Club-Ebene die Einladung gesichert, nun galt es, noch einmal alles zu geben.

Immerhin ging es nicht nur um wertvolle Preise für die Tagessieger, darunter ein Darling-Putter von Putter-Experte Caledonia und ein Cart Bag von Pearl Golf, sondern vorrangig um den Einzug ins Finale, das vom 19. bis 21. Oktober in Schloss Fleesensee ausgetragen werden wird. Das Ganze inklusive zwei Übernachtungen plus Begleitperson sowie als Welcome-Geschenk bei Ankunft superstylische Daunenjacken von Fashion-Partner Bogner.

Hochspannung pur
Gespielt wurde nach dem üblichen Verfahren im Rahmen der insgesamt vier Regionalfinale der Caledonia Deutsche Puttliga by Vice Golf: Nach Check-In und Entgegennahme der Startgeschenke, der offiziellen Begrüßung und Platzbesprechung durch das GOLGF TIME-Team, ging es zunächst in 2er-Flights über den zuvor gesteckten 18-Loch-Parcours auf dem großflächigen, wenn auch arg durch die Trockenheit der vergangenen Wochen in Mitleidenschaft gezogenen, Putting-Grün des Golf International Moyland, rund eine dreiviertel Stunde nord-westlich von Düsseldorf, nahe der holländischen Grenze gelegen. Über 36 Löcher ging diese erste Runde, bei der der Cut bei der Hälfte des Feldes und Geteilte gezogen werden würde, also bei den besten 14 und Geteilten.

Nach einer halbstündigen Lunch-Pause folgte direkt die Ausscheidung über die acht gesuchten Plätze, dieses Mal erneut in 2er-Flights, jedoch nur über 18 Löcher - die zuvor erzielten Ergebnisse wurden zuvor wieder auf null gesetzt. Runde eine Stunde später standen die Ergebnisse fest: Sechs Teilnehmer ins Stechen um insgesamt zwei strittige Plätze um den siebten bzw. achten Platz. Und auch um die vorderen Ränge musste ein Stechen die Entscheidung zwischen drei Teilnehmern herbeiführen, mit glücklichem Ausgang für Udo Gortat vom GC Burg Overbach.

Gortat hatte die 18 Löcher mit insgesamt 33 Putts bewältigt, ebenso wie Timon Gottschalk vom GC Velbert-Gut Kuhlendahl und Britta Schlesner-Brümmer (GC Rehburg-Loccum). Auf dem dritten bzw. vierten Extraloch fiel schließlich die Entscheidung um Platz eins bzw. zwei und drei, wobei Gottschalk hinter Gortat als Zweiter ins Ziel kam.

co sponsors
supplying sponsors